Social Walks sind eine tolle Möglichkeit für ängstliche und leinenreaktive Hunde zu lernen, dass die Anwesenheit anderer Hunde, keine Katastrophe darstellen muss.

Bei den Social Walks können sie in einem sicheren Umfeld und mit Anleitung durch den Trainer neue Verhaltensweisen erlernen und die Anwesenheit anderer Hunde akzeptieren. Kein Hund wird in diesem Training überfordert, denn es wird auf jedes Halter-Hund-Team Rücksicht genommen. Damit ist gewährleistet, dass jedes Gespann in seinem Tempo arbeiten kann.

Bei diesen geführten Spaziergängen wird auf ein entspanntes Umfeld geachtet, ebenso wie auf eine maximale Teilnehmer Zahl von 4 Hunden und ihren Haltern. Je nach Trainingsstand der Gruppe, werden Übungen eingebaut, die die täglichen Herausforderungen bei einem Spaziergang simulieren, um dem Hund, aber auch dem Halter Vertrauen zu geben.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine (einigermaßen) gute Leinenführigkeit, ein gut sitzendes Geschirr und eine etwa 2-3m lange Leine. Außerdem ist es unbedingt nötig, dass ich den Hund bereits davor kennengelernt habe und wir gemeinsame Trainingseinheiten im Vorfeld hatten. Dies ist wichtig, um einzuschätzen, ob der Hund in die bereits bestehende Gruppe passt und mit welchem Verhalten zu rechnen ist.

Social Walks
Social Walks